© Offene Gärten rund um die Rehburger Berge

Sie befinden sich hier: Offene Pforten in Niedersachsen

13 - In Nachbars Garten / Het tuinpad op

Die Stiftung „Het Tuinpad Op/In Nachbars Garten“ hat sich zum Ziel gesetzt, sehenswerte Privatgärten in Nord-West-Niedersachsen und in den nordöstlichen Provinzen der Niederlande dem interessierten Publikum zugänglich zu machen. Auf diese Weise soll sowohl die Gartenkultur gefördert als auch der grenzüberschreitende Kontakt zwischen Niederländern und Deutschen intensiviert werden.

Alle der rund 150 Gärten werden von einer Gartenkommission beurteilt und im Turnus von drei Jahren wieder aufgesucht. Kriterien sind u. a. Gastfreundlichkeit, Pflanzenkenntnis der Besitzer, der Zustand und die Ausstrahlung des Gartens.

In Niedersachsen können Gärten im Emsland, im Ammerland, in Ostfriesland und in der Stadt Oldenburg und im Oldenburgischen Land besucht werden. Im Sommer und im Herbst findet der so genannte Gartenmarathon statt. Darüber hinaus können die Garteninhaber individuelle Termine anbieten. Das Angebot zusätzlicher Aktivitäten sowie das Erheben von Eintrittsspenden obliegen ebenfalls jedem einzelnen.

Die Stiftung „Het Tuinpad Op/In Nachbars Garten“ wurde im Jahre 1984 in der Provinz Groningen von einigen motivierten Gartenfreunden als Träger der Initiative gegründet. 1992 war „das Jahr Europas“ und gleichzeitig Anlass für die Stiftung, den Schritt über die Grenze von der Provinz Groningen aus in Richtung Nord-West-Niedersachsen zu wagen. Im Jahre 2007 kam noch die niederländische Provinz Drenthe hinzu.

Weitere Informationen zu den Gärten hält die Website sowie der Gartenführer „In Nachbars Garten / Het tuinpad op“ (152 Seiten, 7,50 Euro) bereit.

Aktuelles Programm:

Name der Initiative: 13 - In Nachbars Garten / Het tuinpad op
Träger: Stiftung „In Nachbars Garten/ Het Tuinpad Op“
Ansprechpartner: Dr. Gerhard Over
Adresse: In der Marsch 56
PLZ / Ort: 49716 Meppen
E-Mail: pr@innachbarsgarten.de
URL: http://www.innachbarsgarten.de/
Zahl der Gärten:150

test